Schüler statt Kinderarbeit 

Nachgefragt Schüler statt Kinderarbeit  
Jeden Tag schuften auf der ganzen Welt ca. 165.000.000 Kinder unter unzumutbaren Bedingungen, davon allein 122.000.000 Kinder in Asien. Viele Familien haben aufgrund ihrer großen Armut leider kaum eine andere Wahl, als ihre Kinder arbeiten zu schicken. Nicht selten kommt es vor, dass es sich bei dem ganzen nicht nur um Arbeit, sondern um regelrechte Sklaverei handelt.


Kinderarbeit in Bangladesch

Doch wie kann man dagegen vorgehen?
Diese Frage stellte sich 1995 der damals 12-jährige Craig Kielburger. Er las von der Ermordung eines gleichaltrigen Jungen und Kinderarbeiter namens Iqbal Masih. Iqbals Schicksal erschütterte Craig dermaßen, dass er handeln musste. Also gründete er die Organisation „Free the Children“, eine Organisation von Kindern für Kinder, welche heute mit rund 1.000.000 Kindern und Jugendlichen weltweit immer noch aktiv und erfolgreich ist.


Craig Kielburger
Die deutschen Gruppen von „Free the Children” beschäftigen sich aktuell hauptsächlich mit dem Thema Kinderarbeit in Indien. Die Organisation unterstützt acht Partnerschulen in Indien, in welchen ehemalige Kinderarbeiter lesen und schreiben lernen können.


Bild einer Partnerschule

Durch Aktionen wie Infostände, Kuchenverkauf, Benefizkonzerte, thematische Kinoabende und andere Veranstaltungen durch die einzelnen Gruppen versucht „Free the Children“ Spenden zu sammeln und die Menschen auf das Thema Kinderarbeit aufmerksam zu machen.

Im Moment ist „Free the Children“ dabei, eine Gruppe im Rhein-Main-Gebiet aufzubauen und alle jungen Leute sind gefragt! Jeder kann mitmachen.
Wir suchen jeden der engagiert ist und etwas verändern will.
Wenn ihr interessiert seid, dann schreibt einfach eine E-Mail an ftc-rhein-main@web.de.
Wir freuen uns auf jeden von euch!
Shoutbox
ältere Kommentare »
von Pauli96 am 31.05.2013 um 16:27 Uhr:
Ich finde so eine Organisation echt super, es müsste davon nur viel mehr geben
von ritoffa am 15.10.2011 um 18:23 Uhr:
aja mann weiss da ja nie was Kinderarbeit ist und was Eltern unter die Arme greifen ist ich wurde damals auch immer in die Felder gezogen um zu helfen jetzt finde ich es halb so schlimm
von Anuschka am 26.04.2011 um 08:52 Uhr:
Ich bin dafür, die Schwächsten in unserer Gesellschaft zu unterstützen. Deshalb habe ich seit vielen Jahren ein Patenkind aus Nepal, wo Kinderarbeit weit verbreitet ist. Ich bekomme regelmäßig Berichte über sie, wie sie sich in der Schule entwickelt, ob sie gesund ist ect. Und natürlich schreiben wir uns auch persönlich. Es ist ein schönes Gefühl, einen kleinen Teil dazu beizutragen, dass es Kindern besser geht.
von (gelöscht) am 11.02.2011 um 11:04 Uhr:
Richtig so. Handeln statt immer nur stumpfsinnig 5 Euro zu spenden. Weiter so!
von Hansiwurst99 am 23.01.2011 um 17:27 Uhr:
Jeden Tag schuften auf der ganzen Welt ca. 165.000.000 Kinder unter unzumutbaren Bedingungen, davon allein 122.000.000 Kinder in Asien
von FranFine am 27.12.2010 um 03:03 Uhr:
schön dass es menschen gibt die wirklich helfen wollen und nicht nur zugucken
von (gelöscht) am 15.12.2010 um 11:43 Uhr:
Super Sache. & wieder zeigt sich: Auch allein kann man eine Lawine lostreten.
von Eintrachtler am 15.11.2010 um 23:37 Uhr:
richtige einstellung zum thema...man muss da die nächsten jahre dahinter bleiben damit sich das bessert
von maxs am 14.11.2010 um 23:44 Uhr:
hammer spiel............................................. .................................................. .................................................. .................
von Stella_Luna am 14.11.2010 um 18:47 Uhr:
ich finde es gut, dass es organisationen gibt, die sich dafür einsetzten kinder zu bilden und nich kinderarbeit verrichten zu lassen. sollte man unterstützen!
von (gelöscht) am 13.11.2010 um 14:23 Uhr:
Pures Glück, dass wir in Europa geboren wurden. Diese Kinder können sich ihr Leben nicht aussuchen.
von Gabriella am 07.11.2010 um 11:44 Uhr:
^^ Diese Organitationen finde ich super. Besser wäre es wenn sie verbssert werden um mehr Kindern auf dieser welt zu helfen
von mackaboy611 am 07.11.2010 um 07:53 Uhr:
die organisation ist wirklich gut, da es sehr wichtig ist darauf aufmerksam zu machen, dass es in teilen unserer welt leider immernoch kinderarbeit gibt.
von Schosch89 am 06.11.2010 um 19:35 Uhr:
guter Beitrag. Finde ich gut, dass es solche Organisationen gibt. Kinderarbeit muss aufhören.
von (gelöscht) am 05.11.2010 um 14:18 Uhr:
Die Kinderarbeit muss endlich aufhören. In allen Ländern.... Die armen Kinder... In manchen Ländern ist Kinderarbeit etwas fällig normales. Für unsere Kleidung müssen viele Kinder in vielen Ländern arbeiten gehen. Das muss man sich mal vorstellen
von Freitag am 04.11.2010 um 18:11 Uhr:
guter Beitrag. Finde ich gut, dass es solche Organisationen gibt. Kinderarbeit muss aufhören.
von Tarkahontas am 03.11.2010 um 15:11 Uhr:
ich finde die Initiative und die Idee dazu echt super...
das müsste es öfters geben...
von xpaulx am 03.10.2010 um 10:40 Uhr:
guter Beitrag. Finde ich gut, dass es solche Organisationen gibt. Kinderarbeit muss aufhören.
von MVP 010 am 27.09.2010 um 19:10 Uhr:
man kann nie allen helfen. aber es ist trotzdem falsch zu glauben das eine spende nichts bringen würde, sobald sie einem menschen hilft war sie nicht umsonst.
von (gelöscht) am 24.09.2010 um 18:18 Uhr:
An sich, eine ziemlich gute Sache,,, die Frage ist nur, was solch eine Organisation tatsächlich bewirken kann.
ältere Kommentare »
Dein Kommentar zu diesem Artikel
Hier könntest Du Deinen Beitrag zu diesem Thema verfassen...
...wenn Du eingeloggt wärst! Logge Dich ein oder erstelle Dir einen kostenlosen Zugang.
Copyright © WebSphere Media. Alle Rechte vorbehalten. gus.websphere-media.de